14/09/2022

David Landau wird neuer Chief Network and Strategy Officer von Transporeon

Transporeon erweitert seine Leadership Suite, um die Vision für das Transportmanagement der nächsten Generation voranzutreiben.

Ulm, 14. September 2022 – Transporeon, die führende Transportmanagement-Plattform, gab heute die Ernennung von David Landau zum Chief Network and Strategy Officer bekannt. Landau, ein versierter Supply-Chain-Experte, teilt die Mission von Transporeon, Transport in Einklang mit der Welt zu bringen, und versteht die Rolle einer intelligenten Plattform als Betriebssystem für große Transportnetzwerke in der Cloud. Landau wird maßgeblich dazu beitragen, das Wachstum des leistungsstarken globalen Frachtnetzwerks von Transporeon mit über 1.400 Verladern und über 145.000 Frachtführern zu beschleunigen, ein lebendiges Ökosystem zu schaffen und Verladern, Ladungsempfängern, Dienstleistern, Spediteuren und Frachtführern dabei zu helfen, sich zu verbinden, zu kommunizieren, zusammenzuarbeiten und darüber hinaus Daten auszutauschen, um betriebliche Vorteile und neue Geschäftsmöglichkeiten zu realisieren, Mehrwert aus ihren Daten zu erschließen und CO2-Emissionen zu reduzieren.

„Ich freue mich sehr, David in unserer Transporeon-Familie willkommen zu heißen”, reagiert Stephan Sieber, CEO von Transporeon. „Mit seiner langjährigen Erfahrung ist David die perfekte Ergänzung für das Transporeon-Team. Wir sind sehr erfreut darüber, dass er sich entschieden hat, sich uns anzuschließen, und mit unserem Team zusammenarbeiten wird, um unsere Mission weiter voranzutreiben.“

Landau kommt mit umfassender Erfahrung bei Unternehmen wie Manhattan Associates, Cloud Logistics und zuletzt als Chief Product Officer bei BluJay Solutions zu Transporeon. Er kommentiert: „Ich habe das Team, die Mission und den Erfolg von Transporeon immer bewundert. Transport ist schließlich ein Ökosystem und Transporeon hat eines der größten Logistiknetzwerke der Welt aufgebaut, das ihm unvergleichliche Konnektivität, Daten und Fähigkeiten verleiht. Es ist mir eine große Ehre, Teil des Teams zu sein, das das kontinuierliche Wachstum des Ökosystems zum Nutzen von Verladern, Logistikdienstleistern und der Umwelt vorantreiben wird.”

David Landau ersetzt Thomas Einsiedler, der sich nach 10 Jahren engagierter Führung bei Transporeon neuen Unternehmungen widmet. Landau und Einsiedler werden in den kommenden Monaten für eine reibungslose Übergabe sorgen. Für das erste Quartal 2023 wird sich Einsiedler ausgewählten strategischen Projekte für Transporeon widmen und diese leiten. „Die Leistungen von Thomas für unsere Produkt- und Netzwerkorganisation verdienen meine vollste Anerkennung und meinen großen Dank. Er wird bis zu seinem Ausscheiden ein wichtiger Teil unseres Erfolgs bleiben und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm”, erklärt Stephan Sieber.

Begleiten Sie David Landau auf dem bevorstehenden Transporeon Summit in London am 20. September 2022, wo er zusammen mit anderen Branchenexperten die neuesten Trends und Innovationen in der gesamten Transportbranche vorstellen wird. Für diesen jährlichen Summit bringt Transporeon die führenden Spezialisten in den Bereichen Transport, Logistik und Lieferketteninnovation zusammen, um Erkenntnisse auszutauschen, über zukünftige Trends zu sprechen und neue Technologien vorzustellen.

Weitere Informationen, das Programm und einen Link zur Anmeldung finden Sie hier.  

Über Transporeon

Wir bei Transporeon haben die Mission, das Transportwesen in Einklang mit der Welt zu bringen. Wir betreiben das größte globale Frachtnetzwerk bestehend aus mehr als 1.300 industriellen Verladern, über 100 großen Einzelhändlern sowie mehr als 145.000 Spediteuren und Logistikdienstleistern. Unsere Kunden führen täglich 220.000 Transaktionen auf unserer Plattform durch und wickeln jährlich Frachtausgaben im Wert von rund 48 Milliarden Euro ab. Unsere führende Transportmanagement-Plattform ist vollumfänglich ausgestattet, um Anforderungen moderner Lieferketten zu erfüllen – das ermöglicht transparente Lieferketten und effiziente Prozesse, die auf KI und Machine Learning beruhen. Unsere modularen Tools und Dienstleistungen umfassen Marktforschung und Benchmarking, Frachteinkauf und Ratenverwaltung, Transportausführung, Dock Scheduling und Yard Management, Real Time Tracking und Visibility sowie Frachtabrechnung, Zahlung und Audit. All dies ist weltweit nutzbar und ermöglicht somit eine transkontinentale, multimodale Abdeckung, die jeder Belastung gewachsen ist.  

Transporeon hat seinen Hauptsitz in Ulm und unterhält 18 Regionalbüros weltweit mit mehr als 1.400 Mitarbeitern in 27 Ländern. Für weitere Informationen besuchen Sie www.transporeon.com.  

Pressekontakt:

Tatiana Sitnikova

PR-Managerin

Tel.: +49-1515-1700301

Email: pr@transporeon.com

Overlay schliessen

Sie verdienen die relevantesten Informationen

Wir möchten, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Transporeon-Website machen. Um die Relevanz unserer Informationen für Sie zu erhöhen, beantworten Sie bitte diese Frage:

Was ist Ihre Aufgabe?

Du bist schon Kunde?