Über uns

In weniger als 20 Jahren hat sich Transporeon von einem kleinen Start-Up zu einem multinationalen Logistiksoftware-Unternehmen mit über 1000 Mitarbeitern und Niederlassungen auf der ganzen Welt entwickelt. Das Geheimnis unseres Erfolgs? Wir bleiben fokussiert. Wir folgen einem Prinzip und verbinden alle Parteien in der Transportlogistik-Lieferkette mit unseren Transportlogistik-Plattformen. Durch die Kombination unserer fundierten Branchenkenntnisse mit IT-Fachwissen und einem echten Interesse für unsere Kunden betreiben wir heute eine der größten cloudbasierten Logistikplattformen der Welt.

Unsere cloudbasierten Logistikanwendungen bieten End-to-End-Softwarelösungen für das Transportlogistikmanagement - Ein Full-Service-Portfolio für Verlader, Lieferanten, Einzelhändler, Warenempfänger und Carrier.

Dies ermöglicht gemeinsame Effizienzsteigerungen für alle Parteien in der logistischen Lieferkette. Unser großer Datensatz und unsere KI-gesteuerten Plattformen ermöglichen es Ihnen und allen anderen Nutzern des Netzwerks außerdem, die Prozesse in jedem Transportzyklus kontinuierlich zu optimieren. Je mehr Sie Transporeon nutzen, desto effizienter werden Ihre Prozesse.

Fakten und Zahlen

24
gesprochene Sprachen im Kundendienst
1000
+
Mitarbeiter
158000
vernetzte Spediteure
1400
verbundene Industrie- und Handelsunternehmen

Management

Christopher Keating

Senior Vice President Transporeon

Peter Maluck

Chief Financial Officer (CFO)

Philipp Pfister

Chief Customer Experience Officer (CCEO)

Jesper Bennike

Chief Product Officer (CPO)

Nick Ghia

 Chief Revenue Officer

Jonah McIntire

Chief Platform Officer (CPO)

Sarah Naber

Executive Director of Strategy

17

Standorte weltweit

Europa

Berlin

Rosenthaler Straße 40-41
10178 Berlin
Deutschland
Wegbeschreibung

Ulm

Heidenheimer Straße 55/1
89075 Ulm
Deutschland
Wegbeschreibung

Kempten

Heisinger Straße 12
87437 Kempten
Deutschland
Wegbeschreibung

Paris

Wojo Coeur Défense
110 Espl. du Général de Gaulle,
92400 Courbevoie,
France
Wegbeschreibung

Krakau

ul. Gen. Bohdana Zielińskiego 24
30-320 Krakau
Polen
Wegbeschreibung

Nørresundby

Bouet Møllevej 3-5
DK-9400 Nørresundby
Dänemark
Wegbeschreibung

Wien

Taborstraße 1
1020 Wien
Österreich
Wegbeschreibung

Tallinn

Telliskivi 60a/8
10412 Tallinn
Estland
Wegbeschreibung

Tartu

Paju 2
50603 Tartu
Estland
Wegbeschreibung

Breda

Hoge Mosten 22A
4822 NH Breda
Niederlande
Wegbeschreibung

Kiew

"Gloria" Business Park
Chuchupakiv Brativ str., 9, Buchstabe B
03022 Kiew
Ukraine
Wegbeschreibung

Mönchengladbach

Blumenberger Str. 143-145
41061 Mönchengladbach
Deutschland
Wegbeschreibung

Mannheim

Augustaanlage 32
68165 Mannheim
Deutschland
Wegbeschreibung
Asien

Singapur

60 Paya Lebar Road
Paya Lebar Square #10-18
Singapur 409051
Wegbeschreibung

Hyderabad

Prashanthi Towers
H.No 8-2-293/82/564, A43, 2nd Floor
Road No. 92, Jubilee Hills
Hyderabad 500034
Wegbeschreibung
Americas

Philadelphia

500 Office Center Drive, Suite 400
Fort Washington, Pennsylvania 19034
Vereinigte Staaten

Wegbeschreibung

Campinas

Av. Antônio Artioli, 570, Swiss Park
SP - Brasilien
Wegbeschreibung

Berlin

Rosenthaler Straße 40-41
10178 Berlin
Deutschland
Wegbeschreibung

Ulm

Heidenheimer Straße 55/1
89075 Ulm
Deutschland
Wegbeschreibung

Kempten

Heisinger Straße 12
87437 Kempten
Deutschland
Wegbeschreibung

Paris

Wojo Coeur Défense
110 Espl. du Général de Gaulle,
92400 Courbevoie,
France
Wegbeschreibung

Krakau

ul. Gen. Bohdana Zielińskiego 24
30-320 Krakau
Polen
Wegbeschreibung

Nørresundby

Bouet Møllevej 3-5
DK-9400 Nørresundby
Dänemark
Wegbeschreibung

Wien

Taborstraße 1
1020 Wien
Österreich
Wegbeschreibung

Tallinn

Telliskivi 60a/8
10412 Tallinn
Estland
Wegbeschreibung

Tartu

Paju 2
50603 Tartu
Estland
Wegbeschreibung

Breda

Hoge Mosten 22A
4822 NH Breda
Niederlande
Wegbeschreibung

Kiew

"Gloria" Business Park
Chuchupakiv Brativ str., 9, Buchstabe B
03022 Kiew
Ukraine
Wegbeschreibung

Mönchengladbach

Blumenberger Str. 143-145
41061 Mönchengladbach
Deutschland
Wegbeschreibung

Mannheim

Augustaanlage 32
68165 Mannheim
Deutschland
Wegbeschreibung

Singapur

60 Paya Lebar Road
Paya Lebar Square #10-18
Singapur 409051
Wegbeschreibung

Hyderabad

Prashanthi Towers
H.No 8-2-293/82/564, A43, 2nd Floor
Road No. 92, Jubilee Hills
Hyderabad 500034
Wegbeschreibung

Philadelphia

500 Office Center Drive, Suite 400
Fort Washington, Pennsylvania 19034
Vereinigte Staaten

Wegbeschreibung

Campinas

Av. Antônio Artioli, 570, Swiss Park
SP - Brasilien
Wegbeschreibung

Unsere Geschichte

2023

2023 war ein bedeutendes Jahr für Transporeon, insbesondere da wir offiziell Teil der Trimble-Familie geworden sind. Im ersten Quartal feierten wir zwei Jahrzehnte Partnerschaft mit Kronospan, initiierten eine Case Study mit ArcelorMittal, veranstalteten unseren dritten Logistics Sustainability Month und starteten eine Kooperation mit der ÖBB Rail Cargo Group, um Schienenlogistikdienstleistungen auf unserer Plattform anzubieten. Darüber hinaus führten wir zahlreiche neue Produkte ein, darunter Transport Operations, Autonomous Quotation, Freight Audit, Digital Transport Documents und Freight Marketplace, ergänzt durch eine Vielfalt neuer Funktionen und Produktupdates. Das zweite Quartal wurde mit dem Abschluss unserer Übernahme durch Trimble im April eingeläutet, gefolgt von unserer Rückkehr zur Transport Logistic in München nach einer langen, pandemiebedingten Auszeit. Zudem brachten wir eine verbesserte Version der Visibility Map für den Schienenverkehr zwischen der EU und der Ukraine auf den Markt. Im dritten Quartal feierten wir im Juli das 14-jährige Bestehen unserer Partnerschaft mit Ritex Logistics. Das letzte Quartal 2023 eröffneten wir mit unserem Flagship-Event, dem Transporeon Summit, in Spanien und rundeten das Jahr mit unserem jährlichen Pulse Report ab, der die wichtigsten Trends für die Branche im folgenden Jahr aufzeigt.

2022

Im Januar 2022 begann Transporeon das Jahr mit einer strategischen Partnerschaft mit Freightos, der globalen Plattform für Frachtbuchungen,  und fügte zentrale Datensätze hinzu, um die Reichweite und Tiefe seiner Marktinformationen zu erweitern. Im weiteren Verlauf des Jahres wurde durch eine Allianz mit UTA Edenred die Verfügbarkeit einer Co-Branding-Tankkarte für die Transporeon Carrier Community eingeführt. Mit der Einführung von Carbon Visibility,  zusätzlichen Funktionen für das Real Time Yard Management und der Einführung von Freight Matching für Spediteure war das Jahr von Innovationen geprägt. Zwei weitere Akquisitionen fanden Anfang des Jahres statt: SupplyStack, ein wichtiger Akteur im Bereich Transportmanagement, und Nexogen, ein führender Anbieter auf dem LSP-Markt für Flottenoptimierung. Später im Jahr erwarb Transporeon Tracks, ein Start-up-Unternehmen, das sich auf Nachhaltigkeit konzentriert und dessen Hauptprodukt ausgefeilte Algorithmen zur Berechnung des CO2-Ausstoßes sind. Zum Abschluss eines ereignisreichen Jahres gab Transporeon bekannt, dass Trimble, ein Technologieunternehmen, das die Art und Weise, wie die Welt arbeitet, verändert, das Unternehmen übernehmen wird, um seine Vernetzungs- und Skalierungsstrategie zu stärken und zu beschleunigen, insbesondere in seiner  Transportsparte. 

2021

Im Januar geht Transporeon eine Partnerschaft mit Peripass ein, um erweiterte Yard-Management-Lösungen anzubieten und die Lücke zwischen Straße und Laderampe zu schließen. Gleichzeitig tritt Real-Time Yard Management in die Pilotphase. Die Kombination von Zeitfenster-Management mit Real-Time Visibility-Informationen ermöglicht die dynamische Umbuchung von Zeitfenstern und bietet eine Echtzeitansicht der Yard-Aktivitäten. Im Juni übernahm Transporeon das Unternehmen TNX Logistics. TNX bietet autonome Beschaffungsdienste für Spot-Fracht. Ihre Technologie optimiert den Einkauf von Spot-Fracht durch Kostensenkungen sowie Effizienzsteigerungen, wobei Preisgestaltung und Entscheidungsfindung von künstlicher Intelligenz gelenkt werden. Sie wird von einigen der größten und anspruchsvollsten Speditionen, Frachtmaklern und Verladern auf fünf Kontinenten genutzt. Diese Übernahme hilft Transporeon, indem es Verladern und Speditionen durch den Einsatz fortschrittlicher Technologie Kosteneinsparungen bietet. Dadurch kann das Unternehmen und seine derzeitigen Kunden mehr als 7% seiner üblichen Spot-Frachtkosten einsparen. In der zweiten Jahreshälfte baute Transporeon sein Partnernetzwerk weiter aus, u.a. mit Tive, einem führenden Anbieter von In-Transit-Visibility, Roambee, einem führenden Anbieter von sensorgesteuerter Lieferkettenvisibilität, und Zejku, einem Anbieter von digitaler Kommunikation. Darüber hinaus hat Transporeon seine Nachhaltigkeitsinitiativen mit der Verpflichtung zur Klimaneutralität und der Konzentration auf das Fit for 55-Programm vorangetrieben. Schließlich wurde im Dezember mit LogitOne eine weitere Akquisition getätigt, die Transporeons  Kompetenz in den Bereichen Seefrachtabwicklung und -transparenz für die Zukunft sichert.  

2020

Transporeon feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Heute ist das Unternehmen eine der weltweit führenden Logistikplattformen. Fast 1000 Mitarbeiter in 11 Niederlassungen auf der ganzen Welt arbeiten zusammen an einem gemeinsamen Ziel: Den Transport mit der Welt zu synchronisieren. Im März startet das Unternehmen sein neues Logistikportal Transporeon Insights. Es bietet eine Dashboard-Ansicht der aktuellsten Daten auf seiner Plattform und Market Intelligence-Funktionen. Das Portal wird mit hochwertigen Inhalten wie eBooks, Blogbeiträgen, Videos und Mitteilungen von Medienpartnern angereichert. Im Juli wird Transporeon als erster TMS-Anbieter Mitglied der europäischen Technologieplattform ALICE. Die Mitglieder von ALICE verfolgen dasselbe Ziel: Die Logistik in Europa durch ständige Innovation effizienter und umweltfreundlicher machen. Im September startet Transporeon den Aufbau des größten Visibility-fähigen Netzwerks und rüstet sein Netzwerk auf, um Real-Time Visibility zum Standard für seine Verlader und Spediteure zu machen. Ebenfalls im September fusioniert das Unternehmen mit ControlPay, dem europäischen Marktführer für Lösungen für Frachtprüfung und -bezahlung. 

2019

Transporeon baut sein Service-Angebot im Bereich Visibility für Transportlogistik durch eine strategische Partnerschaft mit Sixfold aus. Mit der privaten Investmentgesellschaft Hg ist einer der erfahrensten Software- und Wachstumsinvestoren Europas an der Gruppe beteiligt. Im November verstärkt Transporeon das Führungsteam - Stephan Sieber wird neuer CEO.

2018

Tim Consult, der führende deutsche Anbieter für Market-Intelligence-Lösungen in der Logistik, stößt zur Unternehmensgruppe dazu und erweitert das Portfolio um Big Data-Lösungen. Transporeon gibt mit dem Piloten „Connecting Load Agent“ einen ersten Einblick darin, was Logistik-Software auf dem Gebiet von Predictive Analytics zu leisten im Stande ist.

2017

Transporeon gehört erneut zu den am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen und wird hierfür international mit mehreren Awards ausgezeichnet. Auch in Frankreich setzt sich der Wachstumskurs mit einem neuen Büro in La Défense bei Paris fort.

2016

Transporeon legt größten Wert auf umfassende Informationssicherheit. Daher wird als erstes der Betrieb der Transporeon Plattform nach DIN ISO/IEC 27001 zertifiziert.

2015

Transporeon erscheint erstmals im „Gartner Magic Quadrant“ für Transport Management Systeme. Die jährlich publizierten Berichte werden weltweit branchenübergreifend zur Orientierung bei der Auswahl von Dienstleistern herangezogen.

2014

 

Mercareon erweitert das Leistungsspektrum um ein Auswertungsmodul. Ticontract begeistert mit der Funktion „Kombinatorischer Optimierung“, Transporeon setzt auf Telematik und Mobile Services. Laut Marktforscher Gartner sollen bis Jahresende die Umsätze mit Software-as-a-Service weltweit auf 21,3 Mrd. Dollar steigen.

2013

 

Ticontract erweitert das Portfolio um Lösungen für die Frachtrechnungsprüfung, für das Gutschriftverfahren und fürs Benchmarking. Transporeon entwickelt die erste App und macht damit Echtzeit-Verfolgung von Transporten möglich. Die Mitarbeiterzahl verdoppelt sich innerhalb von drei Jahren, der Umsatz wächst weiter zweistellig.

2012

Die Transporeon Group hat beinahe 250 Mitarbeiter und gründet Büros und Gesellschaften in Singapur. Neue Funktionen von Transporeon zielen auf Transparenz für den Warenempfänger und die Integration von Transportdokumenten. Facebook erreicht weltweit 1 Mrd. Nutzer.

2011

Deloitte zeichnet Transporeon mit dem „Technology Fast 50-Awards“ aus. Das Unternehmen belegt Rang 27 der am schnellsten wachsenden Unternehmen der Technologie-Branche in Deutschland. Projekte werden in den USA, Russland und China realisiert, und eine Niederlassung in Philadelphia wird eröffnet.

2010

Die Transporeon Group knackt die Grenze von 150 Mitarbeitern und hat sich somit in drei Jahren mehr als verdoppelt. Ticontracts Portfolio wird um das Rate-Management erweitert. Instagram ist im App Store verfügbar. Das erste iPad wird präsentiert und Apple revolutioniert damit erneut den Markt.

2009

Um die spezifischen Anforderungen bei der Anlieferungssteuerung am Handelslager abzudecken entsteht eine neue Plattform unter dem Dach der Unternehmensgruppe. Der Name des Zeitfenster-Management-Ablegers lautet Mercareon. Twitter ist der neue Internethype.

2007

Die Unternehmensgruppe steigt zu einem der europäischen Marktführer auf und ist nun auch erfolgreich aktiv in Benelux, Frankreich, Großbritannien, Italien. Die 70 Mitarbeiter freuen sich über die Nominierung für den Deutschen Gründerpreis. Das iPhone verkauft sich im ersten Jahr über 3,7 Mio. mal.

2006

Transporeon expandiert und realisiert erfolgreich Projekte in Österreich und Polen. Dem folgt ein Jahr später die Gründung einer Unternehmenstochter für das Osteuropa-Geschäft in Krakau. Die Spekulationen in den Medien über ein geplantes Mobiltelefon von Apple verdichten sich.

2005

Ticontract, die Plattform für elektronische Logistik-Ausschreibungen, entsteht aus einem Kundenprojekt und wird Spin-off von Transporeon. Die neue Plattform verlagert ein Jahr später ihren Sitz nach Kempten. Der Autor Tim O‘ Reilly erwähnt erstmals den Begriff Web 2.0.

2003

Die bereits etablierten Lösungen von Transporeon für Transportvergabe werden um ein System zur Steuerung der Verladung an der Rampe ergänzt: Eines der ersten Zeitfenster-Management-Systeme erscheint auf dem Markt. Mark Zuckerberg hebt einen Facebook-Vorläufer aus der Taufe.

2000

Wenige Tage nach der Abschlussprüfung gründen die Freunde Axel Busch, Peter Förster, Roland Hötzl und Marc-Oliver Simon das Unternehmen Transporeon. Der Name leitet sich von Transport und dem altgriechischen „emporeon“ (Handelsplatz) ab.

1999

Im gleichen Herbst, in dem die erste Musik-Tauschbörse napster startet und alle Welt von New Economy und vom Dotcom-Boom berauscht ist, beschließen vier Studenten in Ulm, sich nach ihrem Examen selbständig zu machen.

 

Verhaltenskodex

Seit dem ersten Tag der Geschäftstätigkeit vor mehr als 20 Jahren stellt Transporeon sicher, dass alle Handlungen im Einklang mit den geltenden Gesetzen, Regeln und ethischen Grundsätzen stehen. Im April 2023 wurde Transporeon von Trimble übernommen. Unser Engagement für Professionalität, Zuverlässigkeit und Fairness bleibt unverändert, aber da wir nun ein Trimble Unternehmen sind, ändert sich unser Verhaltenskodex in den “Trimble Code of Business Conduct and Ethics”.

Transporeon Anonymer Meldekanal

Transporeon duldet kein Fehlverhalten oder unethisches Verhalten jeglicher Art. Um das Wohlergehen unserer Mitarbeiter und die Integrität unseres Unternehmens zu gewährleisten, bieten wir ein System an, mit dem Sie schnell, einfach und vertraulich alle Bedenken melden können.
Alle über dieses Formular eingereichten Meldungen werden von der vertraulichen Ethik-Hotline von Trimble bearbeitet. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an EthicsPoint Hotline.