Transporeon Carrier Convention 2021

Transporeon Carrier Convention 2021

  • Die Kombination von Konnektivität, datengetriebenen Services und real-time Einsichten erlaubt Spediteuren, wirtschaftlicher zu arbeiten und ökologischer zu werden.
  • Ankündigung neuer Produkte und Services:
    • Transporeon Insights, ein neues, fortschrittliches Analyse- und Marktintelligenz- Tool
    • Transporeon Autonomous Procurement, das Spediteure unterstützt, Spot-Einkaufsraten zu verbessern, und Spediteuren mit eigenem Fuhrpark hilft, ihre Auslastung zu erhöhen
    • Eine Investition in ZeKju, eine neue digitale Kommunikationsplattform für die Logistikbranche
  • Transporeon schafft eine neue Carrier Business Unit, unter der Leitung von Gruziana Hoxha

Heute startet Transporeon seine größte Veranstaltung für Spediteure, Frachtführer, 3PLs und 4PLs. Während des fünftägigen Online-Events (17.-23. Juni) wird Transporeon Produkte und Dienstleistungen ankündigen und vorstellen, die Spediteuren helfen, die Zusammenarbeit mit Verladern, Frachtführern und anderen Spediteuren zu verbessern. Die Produkte erlauben ihnen, wirtschaftlicher und umweltschonender zu arbeiten. Die Agenda befasst sich mit drei Hauptthemen, die in einer zunehmend vernetzten Welt entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg sind: Intelligente und datengetriebene Netzwerk-Services, Konnektivität sowie real-time Einsichten.

Neue Produkte und Ankündigungen

Transporeon Insights

Transporeon verfügt über einen der umfassendsten Datensätze weltweit. Letztes Jahr wurden Frachten im Wert von mehr als 45 Mrd. Euro über die verschiedenen Teile der Plattform abgewickelt. Die dabei generierten Daten stellen eine wertvolle Quelle dar, wenn es darum geht, Logistik zum Nutzen aller Beteiligten effizienter zu gestalten. Mit Transporeon Insights kündigt Transporeon ein neues, fortschrittliches Analyse- und Marktintelligenz-Tool an. Es ermöglicht, informierte und datengetriebene Preisentscheidungen (Kauf/ Verkauf) zu treffen. Dazu stellt es Spotmarkt- und Kapazitätsdaten nahezu in Echtzeit zur Verfügung. Das Tool trägt dazu bei, die Transparenz auf dem europäischen „Full Truckload“ (FTL)-Markt weiter zu verbessern. Verlader können auf diese Weise ihre Frachteinkaufsstrategien optimieren, während Spediteure von einer höheren Auslastung profitieren. Transporeon Insights wird ab September für alle Marktteilnehmer zur Verfügung stehen. Beta-Kunden können das Tool bereits ab Juni nutzen. 

Transporeon Autonomous Procurement

Mit der kürzlich erfolgten Übernahme von TNX Logistics erweitert Transporeon sein Produktangebot im Bereich der autonomen Beschaffung. Transporeon Autonomous Procurement erlaubt Frachtführern, ihre Kaufstrategien auf dem Spotmarkt signifikant zu verbessern. Bis zu 90% der Straßen-Spotfracht können über das Tool autonom vermittelt werden. Es vereinfacht die Preisfindung, Verhandlungen und die Zuweisung der Fracht an den am besten geeigneten Spediteur auf dem Spotmarkt. Spediteure profitieren von einer Zeitersparnis durch passgenau zugeschnittene Angebote. Anstelle von langwierigen Verhandlungen und Wartezeiten können Lkw so optimal beladen werden.

Strategische Partnerschaft mit ZeKju

Transporeon geht eine strategische Partnerschaft mit ZeKju ein und wird sich als Minderheitsinvestor an dem Unternehmen beteiligen. ZeKju ist eine Plattform, die digitale Kommunikation im Straßentransportmarkt ermöglicht. ZeKju erweitert weit verbreitete persönliche Messenger um nützliche Dienste, wie eine Übersetzungsfunktion. So wird die Kommunikation im Straßenverkehr digitalisiert, ohne dass Fahrer oder Disponenten neue Software oder Apps installieren müssen. Damit ist ZeKju ein perfektes Tool gerade für mittelgroße Spediteure, die ihren Betrieb und ihre Abläufe digitalisieren möchten.

„Wir teilen die Vision von Transporeon, die Digitalisierung der Straßentransportbranche durch moderne und pragmatische Services zu unterstützen. Wir sind überzeugt, dass Transporeon der perfekte Partner ist, um einer größeren Anzahl von Spediteuren den Zugang zu ZeKju zu ermöglichen.“, sagt Dr. Hendrik Rosenboom, Gründer von ZeKju.

Visibility Data Center

Mit dem neuen Visibility Data Center verfügen Spediteure nun über einen zentralen Ort, um das Onboarding ihrer Flotte und den Aufbau eines virtuellen Subunternehmer-Netzwerks zu verwalten. Zudem gibt das Visibility Data Center den Disponenten der Spediteure die Möglichkeit, einem anstehenden Transport bestimmte Kapazitäten zuzuordnen. Stammdaten werden von der Software korrekt erfasst und auch die Kunden der Spediteure profitieren davon, den gesamten Transport in Echtzeit mitverfolgen zu können. Zusätzlich zum Onboarding von Subunternehmen und der Anbindung der eigenen Fahrzeugflotte können Spediteure auch den „Fleet Viewer“ nutzen. Er verschafft einen einheitlichen Überblick über den Fahrzeugpool eines Spediteurs, auch bei einer gemischten Flotte. Dadurch erhält der Disponent einen transparenten Einblick in die aktuell verfügbare Kapazität seiner Fahrzeuge. Darüber hinaus können Disponenten über die ZeKju-Dienste direkt mit den Spediteuren kommunizieren. Da sich außerdem Echtzeit-Visibilität in der ganzen Branche zu einer Grundanforderung entwickelt, können Spediteure über Sixfolds „OVD“ (Open Visibility Data) unkompliziert Daten auf Transportlevel austauschen. Auf diese Weise ist auch sichergestellt, dass Daten nur für den Transport und nicht auf Flottenlevel geteilt werden. Das Visibility-Data Center ist damit das ideale tägliche Arbeitswerkzeug für Spediteure.

Neue Carrier Business Unit bei Transporeon

Am 1. Juli wird Gruziana Hoxha das Transporeon-Team als Executive Director for Carrier Management erweitern. Damit bekräftigt Transporeon die Unternehmensentwicklung hin zu einer stärker auf Spediteure ausgerichteten Organisation.

„Es freut mich sehr, Gruziana in der Transporeon Gruppe begrüßen zu dürfen. In ihrer neuen Rolle wird sie unsere neue Carrier Business Unit aufbauen und leiten. Sie wird die Produkte und Services, die wir den Spediteuren auf unserer Plattform zur Verfügung stellen, weiter ausbauen“, sagte Transporeon CEO Stephan Sieber. „In den letzten Jahren hat Transporeon zunehmend in Produkte investiert, die den Spediteuren einen Mehrwert bieten. Dazu gehören der Carrier Premium Account, das Carrier Trust Center und ein wachsendes Portfolio an schlüsselfertigen Integrationstools für die meisten Spediteurs-Anwendungen sowie fortschrittliche Onboarding- und Support-Prozesse. Daher ist der Aufbau einer neuen Carrier Business Unit der nächste logische Schritt, um unser auf die Bedürfnisse von Spediteuren ausgerichtetes Produktportfolio weiterzuentwickeln. So helfen wir Spediteuren, ihr Geschäft auszubauen und gleichzeitig ihre Ziele bei der Verringerung von CO2 Emissionen zu erreichen.“

Gruziana Hoxha fügte hinzu: „Nach fast 10 Jahren in der Logistikbranche, in denen ich verschiedene Teams in international tätigen und schnell wachsenden Unternehmen wie Fercam, Uber Freight und zuletzt Sennder geleitet, entwickelt und skaliert habe, und mit meiner Leidenschaft für Digitalisierung in der globalen Logistik- und Transportbranche, bin ich absolut begeistert über die Möglichkeit, die Carrier-Organisation bei Transporeon aufbauen zu dürfen.“

Top Carrier Award 2021

Die Carrier Convention schließt mit der ersten Transporeon Carrier Award Ceremony, bei der die sechs Gewinner des „Carrier of the Year Awards“ geehrt werden. Diese Auszeichnungen würdigen herausragendes Kundenengagement und hohe Transparenz in der Transportleistung.

Über Transporeon

Transporeon steigert die Logistik-Performance und -Rentabilität mit jeder Frachtsendung. Im Jahr 2000 in Deutschland gegründet, verbindet Transporeon mehr als 1.300 Industrie- und Handelsunternehmen (Verlader) mit über 120.000 Transportdienstleistern in mehr als 100 Ländern in Echtzeit zu einem weltweiten Netzwerk. Die sicherheits-zertifizierten Plattformen bieten digitale Lösungen für Fracht-Benchmarking und -Ausschreibungen, Transportvergabe und -abwicklung, Zeitfensterbuchungen, Sendungsverfolgung und durchgängige Transparenz der Supply Chain. Dank Nutzung der neuesten Technologien, einschließlich Künstlicher Intelligenz und Predictive Analytics, bietet Transporeon Lösungen, um CO2-Emissionen zu verringern, Leerkilometer und Lkw-Standzeiten zu vermeiden und manuelle Prozesse zu digitalisieren. Transporeon verfügt über Standorte in Europa, Russland, Asien und den USA.

WeitereInformationenuntertransporeon.com