Statement Transporeon Group Coronavirus

Die Ausbreitung des Corona-Virus und die notwendigen Maßnahmen der Gesundheitsbehörden stellen für die Logistikbranche eine besondere Herausforderung dar. Das Ziel von Transporeon ist es, seine Kunden in dieser besonderen Situation bestmöglich zu unterstützen, einen reibungslosen Betrieb der Plattform sicherzustellen und die Gesundheit aller zu schützen. Wir haben deshalb frühzeitig eine Task Force eingerichtet, die sich auf die Themen Business Continuity und Gesundheitsschutz fokussiert.

Business Continuity

Der Plattformbetrieb geht in vollem Umfang und unverändert weiter. Hierfür setzen wir auf eine dezentralisierte Infrastruktur durch eine verteilte und redundante IT-Landschaft. Wir führen ein enges Monitoring durch, prüfen ständig unsere Plattformen und arbeiten kontinuierlich vorbereitende Maßnahmen weiter aus.

Sie können sich auf uns verlassen. Unsere Kollegen aus den Support-Teams erreichen sie unter folgenden Rufnummern.

Wichtige Informationen rund um die aktuellen Auswirkungen auf die Supply Chain finden Sie hier.

Gesundheitsschutz

Das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Mitbürger hat für uns höchste Priorität. Deshalb haben wir unsere Mitarbeiter über die geltenden Verhaltensvorschriften informiert und das Reisen untersagt. Wir beraten Mitarbeiter bei Gesundheitsfragen und haben unseren Betrieb seit Freitag, den 13.03.2020, auf Heimarbeit / Working from home (WFH) umgestellt. Diese Lösung wird von den Kollegen gut angenommen und wir alle finden uns in der neuen Situation zurecht. Mit dieser Maßnahme schließen wir uns den offiziellen Empfehlungen der Behörden an, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern und unsere Mitarbeiter und alle Mitbürger entsprechend zu schützen.

Transporeon Veranstaltungen

Wir haben unsere eigenen Veranstaltungen abgesagt oder bis auf weiteres verschoben und alle Teilnehmer entsprechend informiert.