Europäische Straßentransporte - Mehr Markttransparenz mit webbasierten Preisanalysen

Facade of a glass building

Tim Consult hat den Transport Market Monitor (TMM) zu einem interaktiven webbasierten Analysewerkzeug ausgebaut. Mit Transportdaten aus zusätzlichen Industrien und zu zahlreichen Transportrouten ist der TMM ein am Markt einzigartiges Tool.

Tim Consult, eine Tochter von Transporeon, hat den bewährten und bisher quartalsweise erscheinenden Informationsdienst Transport Market Monitor (TMM) zu einer interaktiven digitalen Datenbank weiterentwickelt. Registrierte Nutzer können sich über eine intuitive Benutzeroberfläche detaillierte Infografiken zur Preis- und Kapazitätsentwicklung bei Straßentransporten für zahlreiche Industrien und unterschiedliche europäische Land-Land-Kombinationen anzeigen lassen. Verladende Unternehmen haben so die Möglichkeit, die Entwicklung der eigenen Transportkosten mit indexbasierten Marktzahlen zu vergleichen. Spediteure genießen den Vorteil, ihre Wettbewerbsposition mit einer marktkonformen Preisstrategie zu festigen.

„Der digitale TMM sucht am Markt seinesgleichen“, sagt Oliver Kahrs, Geschäftsführer von Tim Consult, dem zu Transporeon gehörenden Beratungsunternehmen für Market Intelligence. „Kein anderer Anbieter verfügt über eine so breite Datenbasis im Hinblick auf Industrien, Regionen und Transportverbindungen. Außerdem fließen in den TMM nur valide Marktdaten von realen Transporten ein. Wir geben den Marktteilnehmern präzise Einblicke in die Entwicklungen am Transportmarkt und schaffen Markttransparenz in einer einmaligen Breite und Tiefe. Das macht den TMM zu einer einzigartig wertvollen Informationsquelle für Verlader und Logistikdienstleister“, so Kahrs weiter.

Der TMM führt branchenübergreifend die Daten von bis zu 150.000 straßengebundenen Frachtaufträgen zusammen, die monatlich über den Spotmarkt von Transporeon, europäische Nummer eins für cloudbasierte Transportlogistik-Services, abgewickelt werden. Über einen Index macht der TMM die Daten auf der Zeitachse vergleichbar.

Die Informationen zur monatlichen Preis- und Kapazitätsentwicklung am straßengebundenen Transportmarkt lassen sich nach zahlreichen Branchen filtern und grafisch aufbereiten. Mit der Digitalisierung des TMM wurde die Datenbasis massiv erweitert, außerdem fließen nunmehr Transportdaten zusätzlicher Industrien wie der Chemie-, Automobil- oder Konsumgüterindustrie in den TMM ein. Bislang waren im TMM nur Quartalsentwicklungen in der Holz-, Baustoff- und Papierindustrie berücksichtigt.

Verlader, Spediteure und alle übrigen Marktteilnehmer können den neuen und leistungsstarken Onlineservice unter www.transportmarketmonitor.comabonnieren.

Monatliche Entwicklung des Preis- und Kapazitätsindex (September 2017 bis August 2019)

Bildunterschrift: Tim Consult hat den Informationsdienst Transport Market Monitor (TMM) zu einer interaktiven digitalen Datenbank weiterentwickelt. Registrierte Nutzer können sich detaillierte Infografiken zur Preis- und Kapazitätsentwicklung bei Straßentransporten anzeigen lassen (Quelle: Transporeon / Tim Consult).