Kundenbeziehungen auf eine neue Ebene stellen durch optimierte Warenanlieferung

5 Fragen und 5 Antworten für ein verlässliches Echtzeit-Tracking bei der Warenanlieferung!

Digitalisierung - Fluch oder Segen? Trotz oder gerade wegen der zunehmend digital gesteuerten Supply Chain, suchen Verlader noch immer nach dem richtigen Rezept für ein lückenloses Tracking beim Transport ihrer Waren. Insbesondere beim letzten Schritt - der Warenanlieferung zum Kunden - gibt es Nachholbedarf. Knackpunkte sind eine nahtlose und zuverlässige Sendungsverfolgung, vor allem auf der letzten Meile und die mangelnde digitale Darstellung wichtiger Lieferdokumente und Abwicklung von Workflows, wie z. B. Statusmeldungen. Für Verlader gestaltet es sich zudem als äußerst schwierig, den Spagat zwischen den Bedürfnissen des zu beliefernden Kunden und der Qualität ihrer Transportdienstleister zu meistern.

Auf dem Weg zu einer zuverlässig dokumentierten Warenanlieferung stehen Verlader insbesondere vor diesen Fragen:

  1. Wie entspreche ich dem Wunsch meines Kunden, jederzeit nachvollziehen zu können, wo sich die bestellte Ware befindet und mit welcher Ankunftszeit zu rechnen ist?
  2. Wie können wichtige Dokumente, wie Abliefernachweise ohne Verzögerung eingesehen und bearbeitet werden?
  3. Wie kann ich Schäden, die im Rahmen eines Transportes auftreten, belegen und mein Reklamationsmanagement optimieren?
  4. Welche Möglichkeiten des Monitorings gibt es, mit denen ich unterschiedliche Daten meiner Dienstleister auswerten kann (Stichwort: Benchmarking)?
  5. und last but not least: Wie schaffe ich es, alle genannten Anforderungen in Echtzeit und mit wenigen Klicks übersichtlich in einem einheitlichen System abzubilden?

Digitalisierung - Fluch oder Segen? Wollen wir diese Frage final beantworten, müssen wir untersuchen, welche digitalen Tools Sie auf dem Weg zu einer verlässlichen und lückenlosen Warenanlieferung unterstützen und wie Antworten auf die 5 drängendsten Herausforderungen aussehen:

1. Wie entspreche ich dem Wunsch meines Kunden, jederzeit nachvollziehen zu können, wo sich die bestellte Ware befindet und mit welcher Ankunftszeit zu rechnen ist?

Als Verlader sind Sie mit steigenden Kundenanforderungen nach mehr Transparenz und einer detaillierteren Sendungsverfolgung konfrontiert. Ihre Kunden erwarten Echtzeit-Überwachung von Transporten und eine verbesserte Auftragsabwicklung und -verfolgung mit zeitnahen Statusmeldungen. Mit den Tracking & Visibility Produkten von Transporeon werden Statusaktualisierungen in Echtzeit angezeigt und versendet und ermöglichen eine proaktive Reaktion und zeitnahe Konfliktlösung. Durch die kontinuierliche Berechnung der Estimated Time of Arrival (ETA) unter Berücksichtigung von Fahrerpausen, Wetter, Verkehrslage und mehr, halten Sie Warenempfänger, Dienstleister und Kollegen auf dem Laufenden und behalten den Überblick über Position und Ankunft Ihrer Sendungen.

2. Wie können wichtige Dokumente, wie Abliefernachweise ohne Verzögerung eingesehen und bearbeitet werden?

Trotz Digitalisierung und Standardisierung kämpfen Verlader-Disponenten weiter in einem täglichen „Papierkrieg“. Transportbelege werden immer noch postalisch verschickt, treffen zu spät oder im Worst Case gar nicht beim Disponenten ein. Oftmals können nicht mehr alle Details von Lieferungen nachvollzogen werden, was zu Problemen oder zu verspäteter Rechnungsstellung und großem manuellen Aufwand in Ihrer Disposition führt.

Elektronische Unterschrift

Abliefernachweise, die eine Unterschrift benötigen, können ganz einfach mit Hilfe der Transporeon App erstellt werden. Mit Real Time Workflow & Documents stellt Transporeon über die Cloud-Plattform ein Tool bereit, das die lückenlose, digitale Darstellung von Workflows und eine schnelle und zuverlässige Übertragung von wichtigen Informationen im Rahmen eines Transportes ermöglicht. Einzige Voraussetzung: Ein Smartphone oder anderes mobiles Gerät mit Kamera und der Download der Transporeon App (via Betriebssystem iOS oder Android). Über die App können Unterschriften, z. B. von Liefernachweisen, jederzeit unkompliziert über das Smartphone eingeholt werden. So können digitale Lieferdokumente durch Einholung der Empfänger-Unterschrift unmittelbar erstellt, an ausgewählte Adressaten übermittelt oder direkt ins Ihr Waren-Inhouse-System importiert werden.

Sonderfall: Spediteursbescheinigung

Keine Unterschrift oder App ist hingegen für den speziellen Fall der Spediteursbescheinigung nötig, die bei Lieferungen ins EU-Ausland zur Steuerprüfung erbracht werden muss. Das Einholen dieser Bestätigung gestaltet sich für Spediteur und Verlader oft noch kompliziert und langwierig. Über die Abgabe eines entsprechenden Status‘ bietet Transporeon die die Möglichkeit, diese Art des Abliefernachweises schnell und elektronisch zu generieren und die aufwendige „Zettelwirtschaft“ zu vermeiden. Ist die Lieferung oder der Transport am Zielort eingetroffen, kann der Spediteur einen entsprechenden Status setzen, durch den die geforderte Spediteursbescheinung automatisch erstellt und unmittelbar in das System von Spediteur und Verlader übertragen wird.

3. Wie kann ich Schäden, die im Rahmen eines Transportes auftreten, belegen und mein Reklamationsmanagement optimieren?

Schäden an der Ware und keiner will‘s gewesen sein? Ist der Transport erst abgewickelt, ist es schwierig im Nachhinein festzustellen, wann der Schaden entstanden und wer dafür verantwortlich ist. Auch hier hilft Real Time Workflow & Documents durch integrierte Fotodokumentation. Der LKW-Fahrer schießt mit seinem Mobilgerät Fotos von beschädigter Ware oder zum Nachweis der eingehaltenen Sicherheitsvorgaben. Diese werden über die Transporeon App direkt und inklusive GPS-Position ins Inhouse-System übertragen oder per E-mail an ausgewählte Empfänger übermittelt.

4. Welche Möglichkeiten des Monitorings gibt es, mit denen ich unterschiedliche Daten meiner Dienstleister auswerten kann (Stichwort: Benchmarking)?

Viele Transportdienstleister = unterschiedliche Kommunikationskanäle und uneinheitliche Daten.

Arbeiten größere Spediteure mit – oftmals auch noch unterschiedlichen – Telematik Systemen, sind kleinere Dienstleister auf das Handy des Fahrers oder die Rückkoppelung mit dem Speditionsdisponenten angewiesen, um aktuelle Statusmeldungen abzugeben. Die Transporeon Tracking & Visibility Produktpalette bietet für jedes System eine Lösung: Spediteure, die mit Telematiksystem arbeiten, übermitteln die aktuelle Position des Fahrzeuges automatisch über das Telematiksystem über unseren Partner Sixfold an die Transporeon Plattform, bzw. über eine Schnittstelle an das jeweilige ERP-System des Verladers.

Fahrer von kleineren Spediteuren, die meist ohne Telematiksystem arbeiten, können sich kostenlos die Transporeon App herunterladen und Statusmeldungen über das Smartphone abgegeben. Alternativ kann der aktuelle Status über das TMS-System des Spediteurs und eine Schnittstelle zu Transporeon übermittelt werden, wenn gewünscht bis in das ERP-System des Verladers.

Durch den optimierten Kommunikationsprozess mit Ihrem Dienstleister, erhalten Sie als Verlader einheitliche und somit verwertbare Kenntnisse über KPIs und Partner-Performance. Das ermöglicht Ihnen ein realistisches Benchmarking zur Lieferperformance und Zuverlässigkeit Ihrer Dienstleister.

5. Wie schaffe ich es, alle genannten Anforderungen in Echtzeit mit wenigen Klicks übersichtlich in einem einzigen System abzubilden?

Für jede Herausforderung eine Lösung - in einem System! Klingt gut, aber wie behalte ich dabei den Überblick? Noch dazu bei einer Vielzahl an Transporten, Kunden und Transportdienstleistern?

Erweiterte Kartendarstellung

Über die cloudbasierte Transporeon-Plattform laufen alle Funktionalitäten zusammen und werden in Echtzeit und übersichtlich für jeden Transport dargestellt. Für die beste Darstellung hilft eine smarte Kartenansicht , die individuell an die Bedürfnisse des Users angepasst werden kann. Sowohl die Ansicht einzelner Transporte als auch eine Gesamtansicht aller Transporte auf einer Karte, können angezeigt und im Detail nachverfolgt werden.

Digitalisierung - Fluch oder Segen?

Diese Frage können wir nun definitiv positiv beantworten: Für Sie als Verlader bietet die Digitalisierung der Supply Chain große Chancen, um in Ihrer Branche wettbewerbsfähig zu bleiben und gleichzeitig die Qualität Ihrer Dienstleister zu verbessern – gerade bei der Warenanlieferung.

Benefits: Was bringt die richtige Visiblity-Strategie für Ihr Unternehmen?

  • Sie optimieren Ihre Supply-Chain mit Hilfe von Echtzeit-Transparenz
  • Sie halten Warenempfänger, Dienstleister und Kollegen auf dem Laufenden
  • Sie verbessern Ihren Service und erhöhen die Kundenzufriedenheit durch reibungs- und fehlerlose Informationsvermittlung
  • Sie kümmern sich proaktiv um die Transporte, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern
  • Sie reduzieren den Aufwand und die Fehlerquote bei der Kommunikation mit Ihrem Spediteur
  • Sie bieten Ihren Spediteuren mehr Flexibilität durch unterschiedliche Möglichkeiten Statusmeldungen zu übermitteln (Telematik/Schnittstelle/App)
  • Sie erlangen verwertbare Kenntnisse über KPIs und Partner-Performance
  • Sie profitieren von einer niedrigeren Schadensquote durch optimiertes Schadensmanagement
  • Sie verbessern Ihren gesamten Transportprozess und die Planung von Ressourcen

Neugierig? Sehen Sie sich die Transporeon Lösungen in der Praxis an!

Sie möchten unsere Tracking & Visibility-Produkte im Einsatz kennenlernen? Gerne zeigen wir Ihnen unsere Antworten auf Ihre Herausforderungen bei der Warenanlieferung in einer Live-Demo!

ZUR LIVE DEMO ANFRAGE